Birkenkreuz-Saga - Alle Bücher - Autor - Verlag und Bestellung - Hintergründe - Leseprobe - Zurück

2016 Einbandgestaltung
     und Foto: Stefan Jahnke

 

Rezensionen - Birkenkreuz - Band 1: Das Allerheiligste

 

Bewertung von Peter Wieser, Franken - Oktober 2012 - per eMail an den Autor

ausgezeichnet (5 von 5 Sternen)

Ich weis nicht, was ich erwartet habe, als ich mit dem Lesen begonnen habe. Vielleicht eine Geschichte a la Rebecca Gablè, Bernard Cornwell  oder Jörg Kastner. Jedenfalls habe ich einige Seiten gelesen, das Buch zugeklappt und rund zwei Wochen liegen gelassen und darüber nachgedacht.

Mir ist noch kein Roman vorgekommen, indem die Charaktere und Gedankenwelt der Hauptpersonen in einer solchen Tiefe dargestellt wurden. Ich habe lange überlegt, an wen mich dieser Stil erinnert. Tolkien nicht, denn dessen Detailverliebtheit nimmt mir die Spannung aus den Werken. Dann  bin ich auf Alexander Dumas gekommen. Ich habe vor einigen Jahren mal wieder „Der Graf von Monte Christo“ gelesen. Und hier werden seine Protagonisten im Ansatz mit dieser emphatischen Tiefe beschrieben. Trotz der Tiefe wurde Ihr Buch mit keiner Silbe langweilig, was ich sehr geschätzt habe.  Die Story selbst fand ich so spannend, dass ich auf jeden Fall weiterlesen möchte und werde.

Außerdem würde ich gerne, wenn irgendwann machbar, wissen, was hier Fiktion und was Realität ist. Denn ich interessiere mich zwar für Kirchengeschichte, habe aber hier ein völlig neues Feld betreten.  Die Sprünge zwischen den Zeiten und der Personen fand ich sehr anregend.

Ihr Buch ist kein Einheitsbrei, denn es fordert den Leser auf, mitzudenken. Es ist nicht möglich, mal vor dem Zu Bett gehen,  ein paar Seiten zu lesen. Nein, hier soll und muss man sich die Zeit nehmen, sich hinzusetzen, die Geschichte zu genießen und sich in eine andere Zeit zu transportieren.

Da mir der Ausdruck fehlt, wie ich das Birkenkreuz bewerte will ich es anders versuchen:
Ich trinke gerne Whiskey. Auch hochwertigen. Bei diesem setze ich mich hin, genieße es wie er auf der Zunge zergeht und dann die Speiseröhre hinunterläuft. Dabei nehme ich mir die Zeit, damit mir auch ja nichts entgeht. Und dann habe ich noch billigen Whiskey, den ich benötige um ihn mit Cola zu mischen. Über diesen denke ich auch  nicht weiter nach. Über den guten schon. Ihr Buch gehört für mich eindeutig zu den hochwertigen.

Auf jeden Fall vielen Dank für unterhaltsame Stunden

Peter Wieser

entnommen aus: einer eMail des Rezensenten an den Autor, 4. Oktober 2012

-------------------------------------------------------

Sie sind Journalist und möchten auch eine Rezension schreiben? Fordern Sie doch hier ein kostenfreies Exemplar an!

 

2008-2021 by Stefan Jahnke, alle Rechte, besonders das Recht auf
    Vervielfältigung, Veröffentlichung und Verbreitung, sind vorbehalten.

 

Birkenkreuz-Saga - Alle Bücher - Autor - Verlag und Bestellung - Hintergründe - Leseprobe - Zurück