Hist. Romane - Alle Bücher - Autor - Verlag und Bestellung - Hintergründe - Leseprobe - Zurück zu Felssturz

2014 Einbandgestaltung
     und Foto: Stefan Jahnke

 

Rezensionen - Felssturz

 

«Finstere Geschichte. Real und historisch belegt. Genial!»

Bewertung von Sven Kochte aus Lauchhammer am 04.09.2009

ausgezeichnet (5 von 5 Sternen)

Illuminati und Sakrileg kann man vergessen! Das 15. Jahrhundert... und dazu noch mitten in Sachsen... das ist viel interessanter. Nachvollziehbarer. Ich bin im Urlaub schon einige Male auf der Bastei bei Rathen in der Sächsischen Schweiz vorbei gekommen. Und nachdem ich bisher oft nur die Aussicht genoss, habe ich nun das erste Mal etwas über die Geschichte dieser Burg... ja, gar dieser Burgen dort auf den Felsen über der Elbe erfahren. Wer kennt nicht die Festung Königstein? Doch wer würde so nahebei vermuten, dass da ein vom Kurfürsten der Sachsen in den Ruin getriebener Raubritter herrschte? Und wie dann mit ihm umgegangen wurde, wer alles sich für oder gegen ihn einsetzte und was er nicht alles unternahm, um sein Recht zurück zu bekommen, die "Ehre" wieder herzustellen. Ich habe mich schon immer für Geschichte interessiert. Geschichten über unsere Vergangenheit zeigen uns, dass wir doch eigentlich so vergänglich, so klein sind. Ich habe mich nach der Lektüre, die mich gar nicht los lies und die mir gar einige Schelte meiner Lebensgefährtin einbrachte, da ich davon nicht lassen konnte, versucht, einige Anhaltspunkte für die Wahrheit dieser Geschichte zu finden. Also... die Leute gab es alle. Zumindest die wichtigen! Und die Zeit stimmt auch. Ich bin immer noch begeistert und würde gern erfahren, wie es nun nach dem Rausschmiss der Oelsnitzer aus Rathen und Sachsen weiter ging. Was wurde aus diesen Herren? Was wurde aus Rathen? Warum gibt es heute in Altrathen ein Hotel, während Neurathen nur noch ein Stahlskelett mit vielen Brücken und Treppen mit ein paar Steinkerben im Felsen und ohne wirkliche Gebäude ist? Und... warum redet fast Niemand mehr von den Birken, die doch all diese Ländereien nördlich der Elbe aufgeben mussten? Viele Fragen. Doch ich denke, all diese Fragen würde es nicht geben, wenn Jahnke sie nicht erst mit seinem Werk aufgeworfen hätte. Spannung pur. Ich jedenfalls konnte nicht davon lassen!

entnommen aus: www.libri.de, Buchvorstellung

-------------------------------------------------------

«Lebendige Geschichte Sachsens» 15. September 2009

Bewertung von Harald Sommer "Der Neuleser", Meißen/Sachsen

ausgezeichnet (5 von 5 Sternen)

Gutenberg in Aktion.
Schon einmal durfte ich Jahnke erleben. Auf einem der vielen Mittelalterspektakel in Sachsen Sommer 2009.
Er lebt in seinen Büchern und seine Bücher verbreiten dieses Leben auf eine so natürliche und doch faszinierende Weise.
Während "Ausgelöscht" noch sein Debüt bei historischen Stoffen darstellte, so ist "Felssturz" ohne Zweifel schon ein wahres Meisterwerk.
Als ich meiner Freundin kurz einen Inhaltsabriss gab, da hat sie mir das bis dato halb ausgelesene Buch aus der Hand gerissen.
Nein, ich bekam es nicht wieder und bestellte mir darum kurzerhand ein weiteres Exemplar.
Denn meines geht nun bei allen Freundinnen meiner Freundin von Hand zu Hand.
Und manch Freund der Freunde hat sich auch noch ein Exemplar bestellt. Schon um es weiter zu verschenken.
Aber auch um es doch noch lesen zu können.
Authentisch.
Gut recherchiert.
Und doch so unfassbar.
Kann es überhaupt sein, dass Solches in Sachsen geschieht? Eher geschehen ist?
Ja!
Denn auch wenn man es kaum glauben möchte... das Mittelalter mit seiner Genialität und Brutalität ist heute weitaus weniger aufbereitet und erforscht als jeder andere Bereich unserer Vergangenheit.
Mein Tipp:
Buch besorgen. Ein paar Stunden frei nehmen und die dicht beschriebenen 308 Seiten verschlingen.
Gern danach eine Rezension schreiben. Und diesem Mann genügend Ideen und Kraft wünschen, noch viele weitere solcher Werke zu verfassen.
Ich finde ihn begnadet.
Und ich stehe dazu!
Felssturz ist sächsische Geschichte.
Nein, nicht die schön bunt gefärbte aus dem Fernsehen.
Eher die, die keiner hören will.
Eben weil sie so war.
Lesen und staunen!

entnommen aus: www.amazon.de, Buchvorstellung

-------------------------------------------------------

Sie sind Journalist und möchten auch eine Rezension schreiben? Fordern Sie doch hier ein kostenfreies Exemplar an!

 

2008-2018 by Stefan Jahnke, alle Rechte, besonders das Recht auf
    Vervielfältigung, Veröffentlichung und Verbreitung, sind vorbehalten.

 

Hist. Romane - Alle Bücher - Autor - Verlag und Bestellung - Hintergründe - Leseprobe - Zurück zu Felssturz